Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

#Angermünde – 

Am 13.01.2020, gegen 11:25 Uhr, zogen Polizisten in der Schwedter Straße einen PKW VW aus dem Verkehr. Dessen 39 Jahre alter Fahrer saß offensichtlich nicht ganz nüchtern hinter dem Lenkrad und gab dann auch zu, vor nicht allzu langer Zeit Drogen konsumiert zu haben. Ein entsprechender Test erhärtete in der Folge den Verdacht, dass er noch unter dem Einfluss der Betäubungsmittel stand. Die Auswertung einer Blutprobe, die ihm im Angermünder Krankenhaus entnommen wurde, wird dies nun abschließend klären. Der Uckermärker musste das Auto stehen lassen und erhielt eine Anzeige.

%d Bloggern gefällt das: