Verkehrsunfälle

#Cottbus: Im Merzdorfer Weg ereignete sich am Montagnachmittag gegen 15:00 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW OPEL und ein BMW. Mit einem Sachschaden von rund 2.000 Euro waren beide Autos weiterhin fahrbereit. Nur wenige Minuten später kollidierten ebenfalls bei einem Vorfahrtunfall ein 19-jähriger Fahrradfahrer und ein FORD in der Nordparkstraße. Beide Verkehrsteilnehmer konnten nach der Unfallaufnahme ihren Weg fortsetzen. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro. Am Dienstag gegen 07:30 Uhr verlor der 43-jährige Fahrer eines SCANIA Sattelzuges auf dem Stadtring (Richtung Bahnhof) vermutlich auf Grund eines plötzlich eingetretenen gesundheitlichen Problems die Gewalt über seinen LKW, kam von der Fahrbahn ab und touchierte mit einer Schallschutzmauer. Rettungskräfte behandelten den Mann vor Ort und brachten ihn anschließend in die Notaufnahme des Cottbuser Krankenhauses. Der fließende Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Derzeit wird die Schadenshöhe auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Am Doll kam es am Dienstag gegen 08.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem MITSUBISHI und einem FORD Transit. Die Höhe des Schadens wurde auf 2.000 Euro geschätzt. Gegen 09:00 Uhr stießen auf einem Verbrauchermarktparkplatz in der Thierbacherstraße ein PKW VW und ein AUDI zusammen. Rund 2.000 Euro Sachschaden wurden anschließend in das Unfallprotokoll notiert.

%d Bloggern gefällt das: