Verkehrsunfall mit Personenschaden

Auf der BAB 111 in Höhe des Kilometers 6,500 in Fahrtrichtung Hamburg wechselte am 27.09.2019 um 14:35 Uhr ein 40-jähriger Fahrer eines Kleinlasttransporters der Marke Daimler Chrysler vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Bei diesem Fahrstreifenwechsel übersah er den auf den zweiten Fahrstreifen befindlichen PKW der Marke BMW, welcher von einem 42 –jährigen Fahrer geführt wurde und kollidierte seitlich mit diesen und drückte ihn dann in die Mittelschutzplanke.

In Folge des Zusammenstoßes verzog der Unfallverursacher seinen Kleinlasttransporter nach rechts, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte mit der rechten Schutzplanke und kippte dann auf die Seite. Beide unfallbeteiligten Fahrer wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geborgen.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa. 21.000,- Euro geschätzt. Aufgrund der Sperrmaßnahmen im Rahmen der Unfallaufnahme sowie der Rettungsarbeiten kam es zum Teil zu erheblichen Rückstauerscheinungen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: