BlaulichtBundesland Mecklenburg-Vorpommern

Wasserstoffballon stürzt während einer Wettfahrt zu Boden

#Grimmen – LK Vorpommern-Rügen (ots)

 

Am Montag, den 01.05.2023 gegen 12:40 Uhr meldeten mehrere 
Hinweisgeber der Polizei, dass in einem Waldstück bei Weitenhagen ein
Ballon mit zwei Personen abgestürzt sein soll. Durch die eingesetzten
Kräfte der Polizei, des Rettungsdienstes sowie der Feuerwehr konnten 
zwei leichtverletzte polnische Staatsangehörige (52 und 59 Jahre) im 
Waldstück mit ihrem Wasserstoffballon aufgefunden werden. 
Diese nahmen an der 31. Richard-Schütze-Wettfahrt für Gasballone 
teil. Die beiden Leichtverletzten wurden ambulant vom Rettungsdienst 
vor Ort behandelt. Am Wasserstoffballon entstand ein Schaden von ca. 
80.000 EUR. Nach Aussage der beiden Beteiligten haben starke 
Fallwinde den Ballon zuvor zu Boden gedrückt.
Die Kriminalpolizei in Stralsund hat die weiteren Ermittlungen 
übernommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: