50-Jährige in S-Bahn umgestoßen und verletzt – Zeugen gesucht

#Berlin – Friedrichshain-Kreuzberg (ots)

 

Bereits im Juni rempelte ein Unbekannter eine Frau beim Einstieg in eine S-Bahn derart um, dass sich diese bei dem Vorfall mehrere Rippen brach. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

Am Donnerstag, dem 23. Juni 2022, nutzte die 50-Jährige gegen 16:20 Uhr eine S-Bahn der Linie S7 in Richtung Ahrensfelde, als kurz vor der Abfahrt der S-Bahn am Bahnhof Berlin-Ostkreuz ein Mann in den Zug sprang. Die 50-Jährige stand zu diesem Zeitpunkt an der Tür und wurde beim Hineinspringen des Mannes so heftig am Rumpf getroffen, dass sie zu Boden fiel. Da die Berlinerin über Schmerzen und Atemnot klagte, leistete ein Reisender Erste Hilfe. Der Mann, der die Frau zu Fall brachte, entfernte sich währenddessen unerkannt.

Die 50-Jährige begab sich zunächst nach Hause, musste aber im weiteren Verlauf aufgrund mehrerer Rippenbrüche und einer kollabierten Lunge stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Ihre Tochter brachte den Vorfall zur Anzeige.

Die Bundespolizei ermittelt aufgrund des Verdachtes der Körperverletzung und ist nun im Zuge der weiteren Sachverhaltsaufklärung auf der Suche nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder dem unbekannten Täter machen können.

Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der Rufnummer 030 / 297779 0 sowie der kostenlosen Servicenummer 0800 / 6 888 000 entgegen. Darüber hinaus kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

%d Bloggern gefällt das: