Angegriffener holt Messer und kehrt zurück

#Berlin – Ein Mann alarmierte gestern Abend in Friedrichsfelde die Polizei zu einer Körperverletzung und soll beim Notruf angegeben haben, mit Messern zum Tatort zurückkehren zu wollen. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen von Zeuginnen und Zeugen soll der 36-Jährige gegen 18.30 Uhr in der Dathepromenade mit einer mehrköpfigen Jugendgruppe in ein Streitgespräch geraten sein. Als der Mann seinen Weg fortsetzte, sollen ihm mehrere Gruppenmitglieder gefolgt sein und ihn mit Tritten und Schlägen attackiert haben. Anschließend sollen alle Jugendlichen in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Kurz nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurden diese auf den 36-Jährigen aufmerksam, der mit zwei Messern in den Händen gerade zum Ort zurückkehrte. Die Polizeikräfte forderten den Mann auf, sich auf den Boden zu legen und die Messer herauszugeben. Dem kam der 36-Jährige, der alkoholisiert wirkte, nach. Ihm wurden schließlich Handfesseln angelegt. Die Messer wurden sichergestellt. Bei einer folgenden Atemalkoholkontrolle wurde bei ihm ein Wert von fast einem Promille festgestellt. Eine Behandlung seiner leichten Verletzungen, die er durch die Jugendlichen erlitten haben soll, lehnte der 36-Jährige ab. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungserfahren wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingeleitet. Die Ermittlungen hierzu und zu der angezeigten gefährlichen Körperverletzung durch mehrere Jugendliche hat die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) übernommen.

%d Bloggern gefällt das: