Betrug per Kurznachricht

#Wittenberge – 


Mit einer Kurznachricht kontaktierte eine bisher Unbekannte am 29.11. eine 67-jährige Prignitzerin und gab sich als deren Tochter aus. Die Täterin berichtete, dass sie ein neues Handy habe und deshalb eine neue Telefonnummer nutze. Nach einem kurzen Chatverlauf bat die Unbekannte um die Überweisung einer vierstelligen Summe. Die Wittenbergerin glaubte den Ausführungen und veranlasste die Zahlung. Eine spätere Nachfrage bei ihrer echten Tochter ergab, dass diese kein Geld von ihr gefordert hatte. Somit flog der Betrug auf.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: