Kellerbrand

Bad Belzig, Friedrich-Schiller-Straße – 

Freitag, 17.09.2021 gg. 11.00 Uhr – 

Feuerwehr und Polizei wurden am Freitag gegen Mittag zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Belzig gerufen. Vor Ort eingetroffen konnte recht zügig Entwarnung gegeben werden. Der 64-jährige Kellerinhaber konnte in letzter Sekunde noch selbstständig den Entstehungsbrand löschen. Bei der Tatortaufnahme wurde ermittelt, dass es zu einer Überlastung eines Stromkreises kam, da zu viele Verbraucher angeschlossen waren. Letztendlich überhitzte die betroffene Steckdose und entzündete sich selbst. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.500 €. Eine Anzeige wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung wurde aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: