Mann trotz Wiedereinreisesperre im Nachtzug eingereist

#Frankfurt (Oder) (ots)

 

Samstagmorgen kontrollierte die Bundespolizei einen Mann, gegen den eine geltende Wiedereinreisesperre vorlag.

Gegen 8:50 Uhr überprüften Einsatzkräfte der Bundespolizei einen 26-jährigen Reisenden im grenzüberschreitenden Zug von Frankfurt (Oder) nach Berlin. Der syrische Staatsangehörige wies sich mit seinem österreichischen Flüchtlingspass und einer österreichischen Karte für Asylberechtige aus.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen ihn eine Ausweisungs- und Abschiebeverfügung sowie eine bis Januar 2024 geltende Wiedereinreisesperre vorliegt.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren aufgrund des Verstoßes gegen die bestehende Wiedereinreisesperre ein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ist der Mann nach Polen zurückgewiesen worden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: