Mitfahrer auf Kutsche tödlich verletzt

#Ulm (ots)

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Sonntagvormittag auf der Landstraße bei Rot an der Rot.

Gegen 10.40 befuhr ein Kutschengespann mit zwei Pferden die Ortsumfahrung von Zell an der Rot kommend in Richtung Rot an der Rot. Auf dem Kutschbock saßen die 57jährige Führerin des Gespannes mit ihrem 67jährigen Mitfahrer. Ein in gleicher Richtung fahrender 43j Fiat-Fahrer überholte das Gespann auf Höhe des dortigen holzverarbeitenden Betriebes. Aus bislang unbekannter Ursache kollidierte er dabei mit dem Heck der Kutsche. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Gespann in den rechten Straßengraben abgewiesen. Der Mitfahrer stürzte auf die Straße. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb der 67jährige noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen. Die Kutschenführerin und auch der Fiat-Fahrer erlitten leichte Verletzungen und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Nach ersten polizeilichen Schätzungen entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von mehr als 22000 EU. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle waren die Feuerwehr Rot an der Rot eingesetzt. Um die Verletzten kümmerten drei Rettungswägen mit zwei Notärzten. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde ein Gutachter hinzugezogen und der Unfallverursacher auf seine Fahrtüchtigkeit überprüft. Der Sachverständige untersuchte die beschädigten Fahrzeuge und die Unfallstelle auf Spuren. Die Ortsumfahrung musste während der polizeilichen Maßnahmen für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat der Verkehrsdienst Laupheim übernommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: