Mutmaßliche Taschendiebinnen festgenommen

#Berlin – Gestern Nachmittag nahmen Ermittlerinnen und Ermittler des Landeskriminalamtes in Mitte eine tatverdächtige 16-Jährige und eine 41-Jährige nach einem Taschendiebstahl fest. Die Jugendliche und die Frau fielen den Polizistinnen und Polizisten in der U-Bahn-Linie 8 auf, in der sie mehrfach mögliche Opfer auskundschafteten. Im Bereich des U-Bahnhofs Boddinstraße sprach die 41-Jährige einen 84-jährigen Mann an und half ihm, einen Koffer die Treppe hochzutragen, während die 16-Jährige von hinten an einer Jackentasche des Mannes nestelte. Anschließend rannten die beiden mutmaßlichen Diebinnen in die U-Bahn und wurden gegen 17.15 Uhr festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung der beiden fanden die Beamtinnen und Beamten bei der älteren Beschuldigten das Portemonnaie des 84-Jährigen. Die beiden Tatverdächtigen kamen nach erkennungsdienstlichen Behandlungen in einen Polizeigewahrsam, aus dem sie später wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für Taschendiebstahl beim Landeskriminalamt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: