Neue Investigativ-Reihe ab 1. September bei RTL / „Felix Hutt deckt auf – Rauschgift, Rotlicht, Rocker: Der kriminelle Kampf um unsere Lieblingsinsel Mallorca“

Egal ob Party-Trip oder Finca-Urlaub – kaum eine Insel ist bei den Deutschen beliebter als Mallorca. Doch auch dort ist längst nicht alles Friede, Freude, Sonnenschein. Insgesamt ein Jahr lang waren Reporter Felix Hutt und sein Team auf Mallorca unterwegs und haben die düsteren Machenschaften der Insel aufgedeckt, darunter Drogenhandel, Bandenkriege und Korruption. RTL zeigt die Auftaktfolge der neuen Investigativ-Reihe „Felix Hutt deckt auf“ mit dem Titel „Rauschgift, Rotlicht, Rocker: Der kriminelle Kampf um unsere Lieblingsinsel Mallorca“ am 1. September um 20:15 Uhr.

In seiner tiefgründigen Reportage blickt Felix Hutt auf die Seiten Mallorcas, die Urlaubern oft verborgen bleiben:

Felix Hutt: „Wir haben Zwangsprostituierte getroffen, verzweifelte Junkies und abgezockte Rocker. Wir haben den Paten von Mallorca konfrontiert und den Krieg um den Ballermann aufgedeckt. Sangria, Strände, Wandern und unbeschwerter Urlaub – für all das zahlen viele Menschen auf der Insel unbemerkt von den Touristen einen hohen Preis.“

Seine Recherchen führen Felix Hutt unter anderem zu Mallorcas Partymeile schlechthin: dem Ballermann. Mit aller Härte kämpfen hier mallorquinische Clans um die Vorherrschaft und dabei ist ihnen jedes Mittel recht: von Schmiergeldern bis hin zu falscher Security, die die Konkurrenz bedroht. Wie überstehen Bar- und Clubbesitzer den harten Kampf am Strand von El Arenal? Und wer verdient wirklich am Geld der Touristen? Der Investigativ-Reporter spricht mit Betroffenen und erfährt, wie stark der Ballermann durch Korruption beherrscht wird. Das zeigt auch das laufende Gerichtsverfahren um den 2017 verhafteten Megapark-Besitzer Bartolomé Cursach. Er soll über mehrere Jahre hinweg Polizisten und Politiker bestochen und so über 100 Konkurrenten aus dem Geschäft gedrängt haben. „Sie (die Polizisten) sollen nicht nur kostenlos getrunken haben, sondern auch dazu eingeladen worden sein, mit Prostituierten kostenlos Sex zu haben. Und im Gegenzug hat die Polizei dann vorher Bescheid gesagt, wenn sie Inspektionen durchgeführt hat […]“, so der Gerichtsreporter Kiko Mestre im Gespräch mit Felix Hutt.

Außerdem geht der RTL-Reporter der Frage nach, wer Mallorcas Strandverkäufer wirklich sind. Fast im Minutentakt bieten sie den Urlaubern Sonnenbrillen, Uhren oder Handtücher an. Organisierter Handel oder doch tragische Einzelschicksale? Felix Hutt macht ihr Warenlager ausfindig und erfährt mehr über die Menschen, die vom Geld der Touristen leben.

Mallorcas Schattenseiten führen ihn auch in das gefährliche Slum-Viertel Son Banya – Malles Drogenumschlagsplatz Nummer 1. Hier decken sich nicht nur Junkies und Dealer mit Drogen aller Art ein, sondern auch viele Touristen suchen dort den besonderen Urlaubs-Kick. Ein Ausflug mit Risiko: So ist in Son Banya schon ein Film-Regisseur ums Leben gekommen. Felix Hutt wagt es trotzdem und begleitet Inspektor Faustino Nogales und dessen Team bei einer der regelmäßigen Drogen-Razzien auf der Insel: „Wir haben immer wieder große Drogenfunde gehabt, wir haben auch Chefs verhaftet. Aber sobald ein Chef festgenommen wird, kommen die anderen Generationen hinterher.“ Vor allem der Marihuana-Anbau boomt seit der Corona-Pandemie. Ganze Plantagen wurden extra hochgezüchtet, um den Einnahmeverlust der fehlenden Urlauber auszugleichen. Doch wie wird man diesem Problem nun Herr? Mallorca 2022: Eine Insel im Kampf krimineller Machenschaften – und Felix Hutt mittendrin.

%d Bloggern gefällt das: