Ausbau Gewerbegebiet Guben-Deulowitz: Land übernimmt die Hälfte der Planungskosten – Schneider übergibt Zuwendungsbescheid in Höhe von 150.000 Euro

Im Rahmen der Strukturentwicklung Lausitz unterstützt das Land eine weitere Kommune bei der Planung eines wichtigen Investitionsvorhabens: Die Chefin der Staatskanzlei, Ministerin Kathrin Schneider, übergab einen Förderbescheid in Höhe von 150.000 Euro an den Gubener Bürgermeister Fred Mahro. Damit übernimmt das Land die Hälfte der Planungskosten zur Erweiterung des Gewerbegebiets Deulowitz im Westen der Stadt. Es ist ausgelastet und soll um neun auf 69 Hektar Fläche erweitert werden, um Platz für neue Ansiedlungen zu schaffen. Für das Baurecht müssen Bebauungs- und Flächennutzungsplan angepasst werden.

Die Kosten für die Planung werden sich auf rund 300.000 Euro belaufen. Die Erweiterung des Gewerbegebiets in südlicher und östlicher Richtung wird insgesamt mehr als 4,5 Millionen Euro kosten.

Schneider: „Guben ist ein wichtiger Anker im Rahmen der Lausitzer Strukturentwicklung. Mit den zuletzt vereinbarten Ansiedlungen von internationalen Unternehmen wie Rock Tech Lithium und Bifi-Produzent Jack Link’s steigt die Nachfrage am Standort. Dem wird Guben gerecht und schafft neue Flächen für weitere Ansiedlungen und moderne Arbeitsplätze. Bürgermeister Fred Mahro und sein Team setzen dabei auch den Standortvorteil durch die Nähe zu Polen geschickt ein. Ich bin fest überzeugt von den guten Zukunftschancen der Doppelstadt Guben/Gubin.“

Der Lausitzbeauftragte Klaus Freytag ergänzte: „Erneut nutzt eine Kommune unseren brandenburgischen Weg zur Mitfinanzierung von Planungsleistungen im Rahmen der Strukturentwicklung. Wir stimmen uns bei der Förderung eng mit der Wirtschaftsförderung Brandenburg ab. So stellen wir sicher, dass die Flächen da entstehen, wo sie auch wirklich nachgefragt und gebraucht werden.“

%d Bloggern gefällt das: