Betrug per Kurznachricht

Hohen Neuendorf – Über einen Kurznachrichtendienst hat sich am Sonntagabend ein bislang Unbekannter bei einer 67-Jährigen gemeldet und sich als deren Sohn ausgegeben. Da er dingend Rechnungen bezahlen müsse, unter anderem zur Entsperrung seiner alten SIM-Karte, bat er um Hilfe. Die Frau überwies daraufhin einen mittleren vierstelligen Betrag. Erst als der Unbekannte um mehr Geld bat, wurde sie hellhörig und erstattete Anzeige.

%d Bloggern gefällt das: