Bundesligabegegnung SC Freiburg – 1. FC Köln am 6. November 2022

#Freiburg (ots)

 

Freiburg

Bei der Bundesligabegegnung SC Freiburg – 1. FC Köln mussten während der gesamten Spielphase starke Polizeikräfte in Schutzausstattung im Innenbereich des Stadions vor dem Gästeblock positioniert werden.

Hintergrund war, dass ca. 70 Ultra-Gast-Fans die Anweisungen der Ordner des SC Freiburg im Gästebereich schlicht ignoriert haben und sich an diesen vorbeidrängten. So gelangte diese Gruppierung unberechtigt in Bereich des Stadions und hat die dortigen Sitzplätze eingenommen, für die sie keine Platzkarten hatten. Trotz mehrfacher Ansprachen durch Mitarbeitende des SC Freiburg, der Fanbetreuung des 1. FC Köln sowie der Polizei Freiburg verließen die Ultras die Örtlichkeit nicht und signalisierten Widerstand gegen etwaige Maßnahmen. Nach Einschätzung des Sport-Club Freiburg konnte unter diesen Voraussetzungen ein Spielanpfiff nicht erfolgen. Bereits im Vorfeld hierzu hatten einige Kölner-Anhänger die Toilettenanlage im Stadion massiv beschädigt und großflächig mit Graffiti beschmiert. Der hierdurch verursachte Wasser- und Sachschaden geht in die Tausende.

In Absprache zwischen Sport-Club und Polizei mussten zur Wahrung eines geordneten Spielverlaufs und der Sicherheit Polizeikräfte in den Innenraum verlegt und während des gesamten Spieles vorgehalten, auch um eine Stürmung des Spielfeldes präventiv zu verhindern. Im weiteren Spielverlauf verhielten sich die Gastfans ruhig. Es kam zu keinen weiteren besonderen Vorkommnissen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: