Bundespolizei deckt Schleusung im Stadtgebiet Frankfurt (Oder) auf

#Frankfurt (Oder) (ots)

 

In der Nacht zu Freitag nahm die Bundespolizei einen mutmaßlichen Schleuser in Frankfurt (Oder) auf frischer Tat vorläufig fest. Er hatte zuvor fünf Männer nach Deutschland gebracht, die keine zur Einreise erforderlichen Dokumente hatten.

Gegen 02:30 Uhr kontrollierten Bundespolizisten sechs Männer, die zu Fuß über die Frankfurter Stadtbrücke nach Deutschland einreisten. Ein 46-jähriger aserbaidschanischer Staatsangehöriger wies sich hierbei mit seinem Reisepass und einem gültigen polnischen Visum aus. Die anderen Männer im Alter zwischen 19 und 38 Jahren verfügten über keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Aserbaidschaner die Personengruppe mit dem PKW an die polnisch-deutsche Grenze gefahren und diese zu Fuß nach Deutschland begleitet. Der 46-Jährige erhielt eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern.

Die fünf afghanischen Staatsangehörigen nahmen die Beamten mit zur Dienststelle und leiteten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts ein.

Die Bearbeitung dauert an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: