Unerlaubte Einreisen – Bundespolizei ordnet öffentlich kursierende Zahlenangaben ein

#Potsdam (ots)

 

Seit Jahresbeginn bis einschließlich 31. Oktober 2022 stellte die Bundespolizei 71.011 Personen bei der unerlaubten Einreise nach Deutschland fest. Im Gesamtjahr 2021 waren es 57.637 Feststellungen.

Monatlich wurden in den Jahren 2021 und 2022 folgende Feststellungen unerlaubt eingereister Personen durch die Bundespolizei getroffen: Januar 2021:2.727, Februar 2021: 3.014, März 2021: 3.912, April 2021: 3.906, Mai 2021: 2.916, Juni 2021: 4.074, Juli 2021: 4.067, August 2021: 4.277, September 2021: 6.101, Oktober 2021: 10.270, November 2021: 7.543, Dezember 2021: 4.830, Januar 2022: 4.436, Februar 2022: 3.842, März 2022: 4.680, April 2022: 4.500, Mai 2022: 5.034, Juni 2022: 6.667, Juli 2022: 6.941, August 2022: 8.846, September 2022: 12.701, Oktober 2022: 13.364 (Anmerkung: Die Zahlenangabe für den Monat Oktober 2022 ist noch nicht qualitätsgesichert).

Dazu der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann: „Die Bundespolizei betreibt einen sehr hohen personellen Aufwand, um dem Druck der steigenden unerlaubten Einreisen zu begegnen. Die Beamtinnen und Beamten stehen dafür täglich rund um die Uhr im Einsatz, aktuell insbesondere an den östlichen und südlichen Grenzen. Nicht dienlich ist dabei, die Lauterkeit und Transparenz ihrer Arbeit in Zweifel zu ziehen. Auch die Zahlentransparenz bleibt selbstverständlich unverändert bestehen.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: