Ein Abend für Peter Rohn

Einladung zu Katalogpremiere und
Filmgespräch „Peter Rohn – Wie ein Schnitt durch die Wirklichkeit“

Das Potsdam Museum und sein Förderverein laden Sie herzlich ein zu einem Abend für Peter Rohn am Mittwoch, den 30.11.2022 um 18 Uhr ins Potsdam Museum –
Forum für Kunst und Geschichte.

Der Eintritt ist frei | ohne Voranmeldung

Programm

Begrüßung und Vorstellung des Kataloges zur Ausstellung
„PETER ROHN. Welt in Hell und Dunkel“

Dr. Hendrikje Warmt und Markus Wicke

Lesung aus dem Katalogbeitrag »Welt zwischen Hell und Dunkel.«

Sigrid Grabner

Aufführung des Dokumentarfilms
„Peter Rohn – Wie ein Schnitt durch die Wirklichkeit“ (36 min)

Produktion: 414films 2022.

Das Team von 414films traf Peter Rohn Anfang 2022 zu einem ausführlichen Interview über sein Leben und Werk in seinem Potsdamer Atelier, begleitete den Künstler und Museumsdirektorin Jutta Götzmann ins Depot des Museums, wo die beiden über
Peter Rohns dort vorhandene Bilder sprachen und suchte auch die Werke Rohns im Öffentlichen Raum auf, wie die Wandbilder “Adam und Eva” und das “Flugschiff”.

Filmgespräch

Markus Wicke im Gespräch mit Filmemacherin Kristina Tschesch (414films) und
Künstler Peter Rohn.

Der Katalog und das filmische Künstlerporträt wurden mit Unterstützung des Fördervereins des Potsdam Museums e.V. für die aktuelle Ausstellung
„ROHN – WELT IN HELL UND DUNKEL“ im Potsdam Museum produziert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: