Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

#Berlin – Heute Morgen waren Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr sowie Beamte des Polizeiabschnitts 48 bei einem Verkehrsunfall in Britz im Einsatz. Nach bisherigen Ermittlungen soll ein 55-jähriger Fußgänger gegen 7.30 Uhr trotz einer für ihn roten Ampel die Fahrbahn der Gutschmidtstraße an der Ecke Fritz-Reuter-Allee überquert haben. Zeitgleich befuhr eine 49-Jährige mit ihrem Auto die Gutschmidtstraße in Richtung Grüner Weg und erfasste den Fußgänger im Kreuzungsbereich. Durch den Aufprall und den Sturz erlitt der Mann schwere Verletzungen an den Beinen sowie am Kopf und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang hat ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Direktion 4 (Süd) übernommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: