Geblendeter Busfahrer – Eingriff in den Straßenverkehr

#Michendorf, OT #Langerwisch – 

Montag, 23.01.2023, 22:45 Uhr – 


Nichtsahnend war der Fahrer eines Linienbusses am späten Montagabend mit seinen Fahrgästen in Michendorf unterwegs. Plötzlich bemerkte der Mann, dass er offenbar von einem Laser stark geblendet wurde und verlor daraufhin auch kurzzeitig die Sicht. Glücklicherweise dabei nicht zu einem Unfall. Die Polizei leitete noch am Montagabend umgehend erste Ermittlungen zum Verursacher ein und konnte schon kurze Zeit später einen Tatverdächtigen ermitteln. Bei diesem stellten die Polizisten einen zur Beschreibung passenden Laserpointer sicher. Gegen ihn richten sich nun die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Bereits einige Tage zuvor wurde in diesem Bereich ein ähnlich gelagerter Vorfall gemeldet, wobei jedoch bislang noch kein Verursacher ermittelt werden konnte.

Fahrgäste, die sich zum Zeitpunkt der beiden Taten im Bus befanden und sachdienliche Angaben machen oder dabei möglicherweise sogar selbst durch den Laser geschädigt wurden, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer: 03381 560-0 zu melden. Alternativ können Sie auch das hier unten aufgeführte Hinweisformular nutzen.

Einen Hinweis geben

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: