Mit Messer bedroht

#Berlin – Friedrichshain-Kreuzberg (ots)

 

Am Montagnachmittag bedrohte ein Reisender einen anderen Mann, nachdem die beiden auf dem Ringbahnsteig des Bahnhofs Ostkreuz zusammenstießen.

Gegen 14:40 Uhr stießen der 24-jährige kenianische Staatsangehörige und der 20-jährige Deutsche zusammen. Daraufhin entstand zunächst eine verbale Auseinandersetzung, in dessen Folge der 20-Jährige ein Messer an den Hals des 24-Jährigen hielt und ihn bedrohte.

Alarmierte Einsatzkräfte der Berliner Polizei nahmen den Mann vorläufig fest und übergaben ihn an die Bundespolizei.

Das Messer mit einer beidseitig geschliffenen Klinge stellten die Beamten sicher. Verletzt wurde niemand.

Die Bundespolizei ermittelt gegen den einschlägig polizeibekannten deutschen Staatsangehörigen wegen des Verdachts der Bedrohung sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: