Werbeanzeigen

Reh ausgewichen

BAB24/Wittstock – Eine 34-jährige Berlinerin befuhr gestern um 00.30 Uhr die Bundesautobahn 24 in Richtung Berlin. Nahe der Anschlussstelle Pritzwalk querte ein Reh die Fahrbahn, woraufhin die Frau auswich. In der Folge kollidierte sie mit der Seitenschutzplanke (rechts) und anschließend mit der Mittelschutzplanke, wo der Wagen zum Stillstand kam. Die Fahrerin und ihr siebenjähriger Sohn wurden daraufhin stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der nicht mehr fahrbereite Renault wurde von der Unfallstelle geborgen; Schadenshöhe ca. 4.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn wurde im Zuge der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für ca. 30 Minuten vollständig gesperrt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: