Schwere Brandstiftung im Mehrfamilienhaus

#Potsdam, Schlaatz, Bisamkiez – 

Ereigniszeit: Dienstag, 08.11.2022, 20:24 Uhr – 


Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Potsdam bemerkten am Dienstagabend Brandgeruch in ihrem Haus und alarmierten die Feuerwehr. Diese musste, um eine Gefahr für Mieterinnen und Mieter des Hauses zu verhindern mehrere Aufgänge des Wohnblockes räumen, während parallel die Brandbekämpfung begonnen wurde. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen zeigte sich, dass durch bislang unbekannte Täter im Kellerbereich gelagerter Unrat und Sperrmüll in Brand gesetzt wurde. Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden und die Hausbewohnerinnen und Hausbewohner konnten nach Abschluss des Einsatzes in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren. Am heutigen Tag werden Brandursachenermittler der Kriminalpolizei den Tatort in Augenschein nehmen und weitere Ermittlungen führen. Im Zuge der Ermittlungen wird auch geprüft werden, ob möglicherweise ein Zusammenhang zu einem Brand in der Nachbarschaft am Montagabend besteht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: