Stadt Flensburg verurteilt Bombendrohung gegen die jüdische Gemeinde

Flensburg. Flensburgs Stadtpräsident Hannes Fuhrig und Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange teilen zur heutigen Bombendrohung gegen die jüdische Gemeinde in Flensburg folgendes mit:
„Mit großer Bestürzung haben wir erfahren müssen, dass unsere jüdische Gemeinde heute einer Bombendrohung ausgesetzt war. Die Jüdische Gemeinde in Flensburg ist ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft, so dass uns eine solche Drohung in den Grundfesten erschüttert. Die zeitliche Nähe zum 9. November als einem der schwärzesten Tage in der deutschen Geschichte, als das Judentum in abscheulicher Weise Ziel von Aggression und Verfolgung wurde, macht uns besonders betroffen. Wir verurteilen die Tat auf das Schärfste und stehen fest zu unseren jüdischen Freunden“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: