Trotz Wiedereinreisesperre im Reisebus eingereist

#Forst (ots)

 

Samstagmorgen musste ein Mann nach Polen zurückkehren, nachdem er trotz einer Wiedereinreisesperre unerlaubt ins Bundesgebiet eingereist war.

Gegen 6:30 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte einen in Richtung Berlin fahrenden polnischen Reisebus auf der Bundesautobahn 15 bei Forst.

Unter den Reisenden befand sich ein 22-jähriger irakischer Staatsangehöriger, der keine aufenthaltslegitimierenden Reisedokumente dabei hatte.

Weitere Ermittlungen ergaben eine bestehende Ausweisungs- und Abschiebungsverfügung sowie eine bis November 2024 geltende Wiedereinreisesperre gegen ihn.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts sowie des Verstoßes gegen die bestehende Wiedereinreisesperre ein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ist der Mann nach Polen zurückgeschoben worden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: