Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

#Angermünde –

Gleich zweimal hielten Polizisten im Verlauf des 27.06.2021 Verkehrsteilnehmer an, die offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel standen.

So geschehen in der Puschkinallee, wo gegen 08:20 Uhr ein 31-Jähriger mit seinem E-Scooter unterwegs gewesen war. Eine Versicherung für das Gefährt konnte er nicht vorweisen. Dafür steht der Verdacht im Raum, dass er unter Drogeneinfluss fuhr. Die Auswertung einer im nahe gelegenen Krankenhaus entnommenen Blutprobe wird darüber genauen Aufschluss geben.

Gegen 12:30 Uhr war es dann eine 44 Jahre alte Frau, die mit ihrem PKW Peugeot am Zolldamm in Greiffenberg angehalten wurde. Ein Drogenvortest reagierte positiv, so dass auch für sie die Fahrt damit beendet war. Und auch sie musste im Angermünder Krankenhaus eine Blutprobe lassen. Ob sie tatsächlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wird bei der Auswertung der Probe geklärt werden.

%d Bloggern gefällt das: