Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen

BAB 9; Höhe RTK Fläming-Ost, Fahrtrichtung Berlin – 

Sonnabend, den 06.08.2022, ca. 12:30 Uhr – 

 

Eine 80-jährige BMW-Fahrerin aus Berlin befuhr die mittlere Fahrspur der BAB 9 in Richtung Berlin. Kurz vor der Raststätte Fläming-Ost kam sie aufgrund von Unaufmerksamkeit auf den rechten Fahrstreifen ab, auf welchem eine 59-jährige Suzuki-Fahrerin aus Baden-Würtemberg mit ihrer Familie fuhr. Beide Fahrzeuge stießen seitlich zusammen, die Suzuki-Fahrerin kam nach rechts ins Schleudern und kollidierte dabei in der Zufahrt zur Raststätte mit dem Skoda eines 40-jährigen, welcher gerade auf die Tankstelle fahren wollte.

Der Suzuki überschlug sich im Bankett der Raststätte und kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. Neben der Fahrerin befanden sich zwei Kinder im Alter von einem und drei Jahren sowie deren 28-jähige Mutter im PKW.

Die Fahrerin des Suzuki wurde mit einem Rettungshubschrauber schwerverletzt in eine Klinik geflogen, die in altersgerechten Kindersitzen gesicherten Kinder und deren Mutter wurden mit einem Schock zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht.

Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen unter Hinzuziehung eines Rettungshubschraubers sowie der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen und die Zufahrt zur Raststätte gesperrt werden.

In diesem Zusammenhang weist die Autobahnpolizei nochmals auf die bestimmungsgemäße und altersgerechte Nutzung von Kindersitzen hin: sichern sie Ihre Kinder ihrem Alter entsprechenden Kindersitzen!

%d Bloggern gefällt das: