Zwei Tote nach Angriff im Zug

#Brokstedt (ots)

 

Bei einem Angriff in einem Zug von Kiel nach Hamburg hat ein Mann am heutigen Nachmittag zwei Fahrgäste tödlich verletzt und weitere Personen verletzt. Das Motiv der Tat ist aktuell noch unklar, die Ermittlungen der Itzehoer Mordkommission in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe laufen auf Hochtouren.

Nach derzeitigen Erkenntnissen griff ein 20 bis 30 Jahre alter Mann gegen 14.55 Uhr in der Regionalbahn Fahrgäste mit einer Stichwaffe an. Dabei erlitten zwei der Opfer tödliche Verletzungen, drei weitere schwere und vier Menschen leichte. Zeugen gelang es unmittelbar nach der Tat, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei am Bahnhof in Brokstedt festzuhalten – auch er wies Verletzungen auf.

Nach dem tödlichen Angriff auf Fahrgäste der Regionalbahn am heutigen Nachmittag steht die Identität des Tatverdächtigen fest. Es handelt sich bei ihm um einen 33 Jahre alten, staatenlosen Palästinenser. Der Mann kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Vor Ort in Brokstedt sind die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen, der Zug hat den Bahnhof mittlerweile verlassen.

Die Identitäten der Getöteten und der Verletzten stehen bis jetzt nicht zweifelsfrei fest.

Hintergründe der Tat sowie weitere Details zum Tathergang, der Identität von Täter und den Opfern sind bisher noch unklar.

Für Nachfragen ist ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer 04821 / 6022100 eingerichtet.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: