Gefälschte Unterschriften

#Neuruppin – Zwei Überweisungsträger einer örtlichen Firma wurden in den vergangenen Tagen bei unterschiedlichen Banken eingereicht. Damit sollte angeblich bestellte Computertechnik im Wert von mehreren Tausend Euro bezahlt werden. Den Mitarbeitern der einen Bank fiel bei der Prüfung des Überweisungsträgers auf, dass die Unterschrift augenscheinlich gefälscht ist. Daraufhin wurde die Überweisung nicht vollzogen. Nachdem der Hinweis auch an die andere Bank weitergeleitet wurde, wurde die bereits getätigte Überweisung zurückgebucht. Die Kripo ermittelt wegen Betruges.

%d Bloggern gefällt das: