Kater vermutlich vergiftet, Katze getötet – Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet

#Göttingen (ots)

 

GÖTTINGEN (jk) – Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in Göttingen-Weende bittet die Polizei um Mithilfe.

Nach dem Fund seiner toten Katze hat ein Tierhalter aus der Friedrich-Ebert-Straße am Wochenende Anzeige bei der Polizei erstattet. Der Mann entdeckte den leblosen Körper nach eigenen Angaben am Vormittag des 29. Oktober in der Waschküche seines Hauses. Sein zweites Tier, ein Kater, war seit dem 23. Oktober verschwunden. Am Abend des 28.10. kehrte dieser geschwächt nach Hause zurück. Ein Tierarzt diagnostizierte eine starke Gelbsucht, was auf eine Vergiftung hindeutet. Dem Kater konnte letztlich nicht mehr geholfen werden. Er wurde eingeschläfert.

Gegenüber der Polizei gab der geschädigte Besitzer an, dass nach seinem Kenntnisstand weitere Katzen im Umfeld auf ähnliche Art und Weise ums Leben gekommen sein sollen. Hierzu liegen der Polizei aber bislang keine Hinweise, Informationen oder entsprechende Anzeigen vor.

Betroffene Tierhalter werden deshalb gebeten, sich unter Telefon 0551/491-2115 zu melden. Auch sachdienliche Hinweise zum aktuellen Fall werden unter diesem Anschluss entgegengenommen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: