Landkreis Uckermark empfiehlt, Kontakt mit Oderwasser und aus der HoFriWA zu vermeiden

Aus bislang ungeklärten Ursachen ist aktuell ein Fischsterben in der Oder zu beobachten.

Die zuständigen Behörden ermitteln und prüfen gegenwärtig, was dazu geführt hat.

Solange keine belastbaren Informationen über die Gründe vorliegen, empfiehlt der Landkreis Uckermark, den Kontakt mit Wasser aus der Oder und aus der Hohensaaten-Friedrichsthaler Wasserstraße vorsorglich zu meiden und das Wasser für private oder gewerbliche Zwecke, z. B. Viehtränken, Bewässerung usw. nicht zu verwenden. Ebenso sollte auf den Verzehr von Fischen aus der Oder verzichtet werden.

Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, wird der Landkreis informieren.

%d Bloggern gefällt das: