Nicht drauf reingefallen

#Pritzwalk – Über einen Messengerdienst erhielt ein 61-jähriger Pritzwalker von einer ihm bislang unbekannten Mobilfunknummer bereits am 05.08. eine Nachricht seiner vermeintlichen Tochter. Der Prignitzer hatte vorerst keine Zweifel und wählte die neue Telefonnummer. Sein Anruf wurde nicht entgegengenommen. Am Sonntag kontaktierte die Absenderin den Mann erneut und forderte die Begleichung einer offenen Rechnung in Höhe von über 2.000 Euro. Daraufhin wählte der 61-Jährige die ihm bekannte Nummer seiner Tochter und erkannte, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte. Im Revier zeigte er den Sachverhalt am Mittag an.

%d Bloggern gefällt das: