„Tierischer Einsatz“ der Bundespolizei Trier

#Konz (ots)

 

Am Samstagmorgen wurde der Bundespolizei Trier ein Schwan im Gleisbereich der Moselbrücke in Konz gemeldet. Dieser sei vermutlich kurz zuvor von einem vorbeifahrenden Zug touchiert und verletzt worden. Vor Ort stellte die Streife einen offensichtlich unverletzten, jedoch völlig benommenen Schwan fest. Nachdem er sich erholt hatte, wurde er am Moselufer frei gelassen; anschließend sprang er ins Wasser und schwamm davon.

%d Bloggern gefällt das: