Über 700 Buchungen – MBJS-Programm „Medien & Kindheit“ erfolgreich gestartet

Über 700 Buchungen von pädagogischen Fachkräften sind über die Webseite „Medien & Kindheit“ nach wenigen Wochen registriert. Das Fortbildungsprojekt des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) im Bereich frühkindliche Bildung ist bundesweit einzigartig.

 

Im Rahmen des Programms „Medien & Kindheit“ erlangen Brandenburgs pädagogische Fachkräfte Kompetenzen und Wissen zur medienpädagogischen Arbeit mit Kindern im Krippen- und Kindergartenalter sowie ihren Familien. Außerdem erfahren die Teilnehmenden, wie sie bei ihrer täglichen Arbeit in den Kitas und in der Kindertagespflege vom Einsatz digitaler Medien profitieren können.

 

Jugendstaatssekretär Steffen Freiberg: „Mir ist wichtig, dass wir Kinder frühzeitig und spielerisch auf die Herausforderungen einer digitalen Welt vorbereiten. Mit kostenlosen Fortbildungsangeboten zu vorschulischer Medienbildung unterstützen wir die pädagogischen Fachkräfte in Kitas und Kindertagespflegestellen. Dadurch können sie den Umgang mit digitalen Medien angemessen begleiten. Das ist ein guter Einsatz von Mitteln aus dem Gute-Kita-Gesetz, der auch in anderen Bundesländern auf großes Interesse stößt.“

Nach der Sommerpause startet die zweite Phase des Programms. Kita-Träger, Leitungen und pädagogische Fachkräfte aus ganz Brandenburg sind eingeladen, die Fortbildungen für den Spätsommer und Herbst jetzt noch über die Projektwebseite www.medienundkindheit.de zu buchen. Einige Plätze sind noch frei bei den insgesamt 70 weiteren Fortbildungsveranstaltungen im Spätsommer und Herbst, die als Präsenz-, Web-, oder Inhouse-Seminare konzipiert sind. Digitale Lerneinheiten zum Selbststudium sind ebenfalls online zugänglich und können von überall und zu jeder Tageszeit auch von den Eltern und Familien zur Information genutzt werden.

Das Projekt läuft noch bis zum 30. November 2022. Ende November ist eine Abschlussveranstaltung geplant, die den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden in den Vordergrund stellt. Im Rahmen der Veranstaltung werden u.a. Best-Practice Beispiele vorgestellt und so weitere Impulse gesetzt, die medienpädagogischen Erfahrungen aus den Seminaren in die Praxis umzusetzen.

Das Fortbildungsangebot wird durch eine Förderrichtlinie ergänzt, die es öffentlichen und freien Trägern von Kindertagesstätten und den Kindertagespflegestellen ermöglicht, unter anderem auch finanzielle Mittel für in der Richtlinie bestimmte förderfähige technische Geräte zur digitalen Ausstattung im Rahmen der pädagogischen Arbeit zu beantragen.

Weitere Informationen:

PM: Qualifizierungsprogramm „Medien & Kindheit“ für pädagogische Fachkräfte startet mit einer Tagung
www.medienundkindheit.de

%d Bloggern gefällt das: