Verkehrsunfall mit einer getöteten Person, sowie drei schwerverletzten Personen

Am 14.08.2022 gegen 08:05 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 10 zwischen den Anschlussstellen
Oberkrämer und dem Autobahndreieck Havelland ein Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein
47-jähriger Fahrer eines Pkw VW die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch kam das Fahrzeug ins Schleudern
und Überschlug sich im weiteren Verlauf. Das Fahrzeug kam ca. 12m neben der Fahrbahn zum Stillstand. Durch
die Kollision wurde der 47-Jährige Fahrzeugführer eingeklemmt und konnte nach dem herausschneiden durch
die vor Ort eingesetzten Rettungskräfte nur noch Tod geborgen werden. Die anderen drei Insassen des
Fahrzeugs konnten sich aus dem Fahrzeug befreien und wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser
verbracht. Die Richtungsfahrbahn Hamburg wurde für komplette Dauer der Unfallaufnahme und endgültigen
Beräumung vollständig gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 25.000,-€.

%d Bloggern gefällt das: