Abgaspumpe manipuliert

BAB 24/Walsleben – Gewerblichen Personen- und Güterverkehr kontrollierten Beamte der Sonderüberwachungsgruppe der Polizeidirektion in der Nacht zu Montag. Dabei stoppten sie am 01.08. gegen 01.00 Uhr einen in Polen zugelassenes Gespann. Da der Verdacht bestand, dass an dem Lkw technische Veränderungen vorgenommen worden sind, die der Verhinderung der Beimischung von AdBlue dienen soll, wurde das Fahrzeug in einer Werkstatt untersucht. In dem Pumpenmodul war ein AdBlue Emulator verbaut, woraufhin das Fahrzeug nun nicht mehr die Abgasnormen erfüllte. Die Pumpe wurde sichergestellt, dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.000 Euro angeordnet. Wegen Manipulation der Abgasnachbehandlungsanlage ist eine Ordnungswidrigkeitenanzeige eingeleitet worden.

%d Bloggern gefällt das: