Brennender LKW hinterließ hohen Sachschaden

BAB 10 – 


Am 11.08.2022, gegen 09:15 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zur BAB 10 gerufen. Zwischen Erkner und Freienbrink war ein LKW in Flammen aufgegangen. Dessen Auflieger brannte teilweise aus. Offensichtlich hatte ein Defekt am Fahrzeug das Ganze ausgelöst. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 20.000 Euro angegeben. Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Dreieck Spreeau bis 10:30 Uhr voll gesperrt werden. Ab dann konnte der Verkehr zumindest auf dem linken Fahrstreifen vorbei.

Augenscheinlich hatte das Fahrzeug durch Funkenflug bereits zwischen den Anschlussstellen Berlin-Marzahn und Berlin-Hellersdorf für mehrere kleinere Böschungsbrände gesorgt. Die alarmierten Kameraden der Feuerwehr konnte das Ganze aber auch hier schnell löschen.

%d Bloggern gefällt das: