Kurzzeitige Entweichung aus offenem Vollzug der JVA Luckau-Duben, Außenstelle Spremberg

Ein 33-jähriger wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verurteilter Gefangener des offenen Vollzuges der JVA Luckau-Duben, Außenstelle Spremberg, ist heute Vormittag im Rahmen einer Ausführung in ein Krankenhaus entwichen. Die unmittelbar eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten schnell zu seiner Ergreifung. Der Gefangene verbüßt eine Ersatzfreiheitsstrafe; das Strafende datiert auf Dezember 2022.

Ersatzfreiheitsstrafen werden dann vollstreckt, wenn eine Geldstrafe nicht bezahlt wird.

Anstalten des offenen Vollzuges haben keine oder nur verminderte Vorkehrungen gegen Entweichungen. Sie dienen dazu, den Gefangenen den Übergang in die Freiheit zu erleichtern.

%d Bloggern gefällt das: