Verkehrspolizei kontrolliert Motorradfahrer

#Schwielowsee, Baumgartenbrücke – 

Sonntag, 31. Juli 2022, 12:00 – 17:00 Uhr –

 MotorradkontrolleBlauer Himmel, strahlende Sonne und warme Temperaturen… Das schöne Wetter zog auch am vergangenen Wochenende wieder viele Motorradfahrer auf die Straßen Brandenburgs.

Motorradfahrer tragen nicht nur dem Grunde nach ein hohes Risiko bei Verkehrsunfällen schwer verletzt oder sogar getötet zu werden. So waren im Jahr 2021, allein im Bereich der Polizeidirektion West, Motorradfahrer an insgesamt 551 Unfällen beteiligt. Das sind zwar vier Prozent weniger, als es noch im Jahr 2020 waren, jedoch bleibt es oftmals nicht bei reinen Sachschäden, so dass bei den 551 Motorradunfällen 337 Motorradfahrer*innen bzw. Mitfahrer*innen verletzt und sogar fünf Biker, gleich dem Vorjahr auf den Straßen Westbrandenburgs ums Leben gekommen sind.

Aus diesem Grund führten Beamte der Verkehrspolizei in der Polizeidirektion West am Sonntagnachmittag Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt Zweiradverkehr durch. Dabei kamen die Beamten mit über 50 Motorradfahrern ins Gespräch, berieten und sensibilisierten sie bezüglich der besonderen Gefahren im Straßenverkehr. Außerdem kontrollierten die speziell geschulten Beamten der Kradkontrollgruppe die Maschinen und schauten genau auf diverse An- und Umbauten und ob diese den rechtlichen Rahmenbedingungen entsprachen. Oftmals sind es auch nur kleine technische Veränderungen an den Motorrädern, die ohne ihre Zulassung zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.

Rückblickend zieht die Polizei ein positives Resümee. Bei insgesamt 52 kontrollierten Zweirädern, wurden nur sieben Verwarngelder erhoben. Im Großen und Ganzen waren die Fahrzeuge in einem technisch-ordnungsgemäßen Zustand. Nur einem Fahrzeugführer mussten die Polizisten jedoch die Weiterfahrt, bis zur Behebung eines bestehenden Mangels untersagen.

%d Bloggern gefällt das: