Zunehmend aggressiv verhalten

#Neuruppin – Gestern Morgen gegen 07.30 Uhr mussten Polizeibeamte in der Poststraße Rettungssanitäter unterstützen. Diese wollten einen aggressiv auftretenden 67-jährigen Deutschen aufgrund einer Verletzung behandeln. Später beruhigte er sich und konnte medizinisch versorgt werden.
Der Gastwirt eines Restaurants in der Straße An der Seepromenade rief gegen 16.00 Uhr die Polizei, weil der 67-Jährige nach Aufforderung sein Lokal nicht verlassen wollte. Diesmal wurde der alkoholisierte Mann (2,14 Promille) zunehmend aggressiv. Mit dem Einsatz einfacher körperlicher Gewalt wollten die Beamten den Mann aus dem Lokal begleiten. Daraufhin zog er ein Messer aus seiner Hosentasche und musste zu Boden gebracht und fixiert werden. Seine am Morgen versorgte Wunde musste wiederholt behandelt werden. Anschließend kam er in einem Krankenhaus unter. Bei dem Widerstand wurde ein Beamter leicht verletzt, blieb jedoch weiterhin dienstfähig. Wegen Hausfriedensbruchs und Widerstandes ermittelt nun die Kriminalpolizei.

%d Bloggern gefällt das: