Polizei ermittelt nach Kellerbränden am Schlaatz zu möglichen Zusammenhängen

#Potsdam, Schlaatz, Wiesenhof – 

Ereigniszeit: Dienstag, 15.11.2022, 13:01 Uhr –


Im Zusammenhang mit dem Brand in einem Keller eines Wohnblocks im Potsdamer Stadtteil Schlaatz (Erneut Kellerbrand im Wohnblock | Polizeimeldungen | Polizei Brandenburg) wurden die Ermittlungen am heutigen Tage fortgesetzt.  Brandsachverständige und Kriminaltechniker nahmen den Brandort in Augenschein, untersuchten die Brandausbruchsspuren und rekonstruierten den wahrscheinlichen Brandverlauf.

Der Brandort wurde bereits am gestrigen Tage versiegelt, da zunächst das vollständige Auskühlen und Auslüften der Kellerräume zur gefahrlosen Arbeit der Kriminalisten notwendig war. Bis zu deren Einsatz wurde der Brandort durch Polizeikräfte bewacht, um eine Veränderung der Spurenlage zu verhindern.

Die Bewohner eines Hausaufgangs des Wohnblockes sowie zweier benachbarter Wohnungen im Nebeneingang konnten gestern Abend nicht zurück in ihre Wohnungen, da durch die eingetretene Verrauchung ein gefahrloser Aufenthalt in den Wohnungen noch nicht wieder möglich war. Die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner kamen bei Verwandten oder in Unterkünften unter, die mit Unterstützung der Hausverwaltung organisiert wurden.

 

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann gegenwärtig noch keine Aussage getroffen werden.

 

Durch die Kriminalpolizei werden die Ermittlungen zum Brand am Dienstag geführt und dabei auch ein möglicher Zusammenhang mit Bränden in der Nachbarschaft in der Vorwoche geprüft. Derzeit wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: